BuntspechTs Blog
…das Gehacke aus dem Walde

Dinge, von denen ich gar nichts wissen will

Dezember 14th, 2009 by BuntspechT

Heute war ich in der Mittagspause mal wieder im Café-Restaurant meines Vertrauens essen. Heute war ich alleine (sonst hatte niemand zu der Zeit frei), aber das hat mich nicht großartig gestört – endlich mal wieder in Ruhe nachdenken, genüsslich die anderthalb Stunden das gute Essen genießen und dabei aus dem Fenster schauen und der leisen Hintergrundmusik lauschen – denn glücklicherweise ist dort Mittags nicht allzuviel los. Wie immer habe ich mir meinen Stammplatz in der kleinen Ecke gesichert und sah mit einem Lächeln den folgenden Minuten entgegen.

*kriiiieeesch*

Okay, negativer Einschnitt Nummer 1. Zwei (by the way gutaussehende) junge Frauen setzen sich an den nächstgelegenen Tisch, nicht ohne ihre Stühle effektvoll zu verrücken. Akzeptiert, abgenickt und im nächsten Moment wieder vergessen. Welcher Gedanke ist mir gerade nochmal durch den Kopf geschwirrt…?
Der Salat und das frischgebackene Brötchen kommt, dazu meine Cola. Mhmmm, ich liebe dieses Dressing, heute schmeckt es mir bei dem Hunger, den ich hab’, besonders gut.

*schallendes Gewieher von nebenan*

Weiterlesen »

Veröffentlicht in - Alltag, Geistige Ergüsse, Kurioses | 1 Kommentar »

Kommentar zu: Warum man Windows vermeiden sollte

Dezember 12th, 2009 by BuntspechT

kingfinn hat auf seinem Blog einen meiner Meinung nach sehr hochwertigen Artikel veröffentlicht, der mir größtenteils aus dem Herzen spricht und es kurz und bündig auf die Sache bringt, warum “man” Windows vermeiden sollte. Ein kleiner, aber feiner Denkanstoß für diejenigen, die trotz genug Hintergrundwissen und Begabung immer noch ein Windows-Hauptsystem haben.

Ein paar Auszüge:

Viele sich elitär fühlende Kiddys finden aber auf keine Argumente für oder gegen Linux. Hauptsache man kann auf M$, Microschrott oder Windoof rumhacken. Weil Linux ja sowieso besser ist. Aha.

Fakt ist, das es sich bei Windows um proprietäre Software handelt, d.h. der Blick in die Karten bleibt uns armen Usern (falls ihr euch noch dazu zählt, ich nicht) verwährt.

Microsoft hat somit die volle Macht über den PC des Benutzers.
Es können nach belieben Backdoors eigebaut, mit Nutzerdaten gespielt und Rechte eingeschränkt werden (da war doch dieses DRM, ihr erinnert euch?).

kingfinn, deine Gedanken sind im Grunde absolut korrekt, aber man muss es auch so sehen: Windows ist für die User geeignet, die einfach keine Erfahrung mit Computern haben und auch nicht haben wollen. Ihnen kann man nicht zutrauen, sich mit Konsolenkommandos, Benutzerrechten und verschiedenen grafischen Benutzeroberflächen auseinanderzusetzen.
Es laufen so viele DAUs da draußen rum, das realisieren viele gar nicht. Und ich würde es auch keinem Computerladen zutrauen, einer betagten Frau zu erklären, dass “rm -rf” im Rootverzeichnis nunmal nicht ausgeführt werden sollte und root-Rechte auch nicht immer von Vorteil sind. Diese Fachleute sind nunmal genug damit beschäftigt, den DAUs bei Windows zu helfen – und das ist nun wirklich vom Anspruch her einige Ebenen tiefer.
Aber solchen Menschen ist es auch egal, wenn sie einen Backdoor im Betriebssystem haben, sie hätten eh nicht die Möglichkeiten, etwas wirklich böses damit anzustellen. Deswegen sollte man sich um die große Masse der Benutzer nicht kümmern, sie wird mit Linux eh nichts anfangen können.

Zwar wird Linux immer leichter “erlernbar” für Neueinsteiger und auch die Hilfen (etwa die grandiose Wiki von ubuntuusers.de) nehmen an Qualität und Quantität immer weiter zu, aber bis Linux wirklich DAU-tauglich ist, vergehen noch ein paar Jahre.

Viel interessanter sind aber die vermeintlichen Fortgeschrittenen und Profis. Warum so viele davon nicht auf Linux, wenigstens als Zweitsystem, setzen, bleibt mir nach wie vor ein Rätsel. Liegt es an der Angst vor etwas neuem, ungewohnten? Der Angst, dass man plötzlich irgendwo von Null anfangen muss? An fehlendem Selbstbewusstsein? Sicher benötigt man oft noch ein Windows für bestimmte Applikationen, aber dafür reicht doch eine VM oder Win als Zweitsystem, ganz leicht realisierbar zum Beispiel mit WUBI, deswegen zählt für mich auch das Argument der Kompatibilität nicht.

Ich weiß es einfach nicht, dabei sprechen doch so viele Fakten für Linux und so viele gegen Windows. Könnt ihr mir es verraten, liebe immer-noch-Windows-User da draußen?

WINDOWS IST PROPRIETÄRE SOFTWARE, LINUX IST FREI !

Veröffentlicht in Geistige Ergüsse | 9 Kommentare »

Unerotische Musik

Dezember 11th, 2009 by BuntspechT

Omegle ist eine Plattform, auf der zwei komplett anonyme Leute aufeinandertreffen und ein paar Sekunden Zeit zum chatten haben. Dadurch kann man interessante Menschen kennenlernen, sich innerhalb von Sekunden hassen oder zum wilden Cybersex ausnutzen.

So auch in diesem Fall. Aber um die prickelnde Erotik nicht zu zerstören, sollte man schon auf die richtige Musikwahl setzen…

omegle

Veröffentlicht in - Internet, Kurioses | 2 Kommentare »

Die Hoffnung stirbt zuletzt…

Dezember 11th, 2009 by BuntspechT

Der Tag, an dem Speedtest offiziell vom BKA in U-Haft genommen wurde, war für viele wohl ein Tag der Hoffnung und der Freude – auch wenn es sehr böse klingt. Ich muss nicht weiter ausführen, was unter seiner “Regentschaft” alles gelaufen ist, es hat die Grenzen des tolerierbaren wirklich überschritten. Die naive Hoffnung dieser Leute war, dass sich nun alles wieder bessern würde, auch kleinere Boards hätten wieder die Möglichkeit, sich frei zu äußern und in fairer Konkurrenz zu wachsen.

Doch es war klar wie Kloßbrühe, dass es eher noch schlimmer werden würde, jedenfalls von der Lästigkeit her. Ich habe schon mindestens ein halbes Dutzend Blogeinträge, Forenposts und Droh-PMs gelesen, in denen sich Pseudoprofis in ungelenkem Deutsch als offizieller Nachfolger von Speedtest sehen – und ich bin nun wirklich nicht viel in der 1337-Szene unterwegs. Okay, das ist ja noch irgendwie erträglich, aber wenn man diesen Größenwahnsinn dann auch noch mit Rundum-DDoS bestärken muss (der oftmals nur gekauft wird), dann wird es wirklich ärgerlich.

Aktuelles Beispiel: Back2Hack. Zuerst wurde es unfreiwillig in einem lächerlichen Konflikt zweier Boards eingespannt, die beide von sich behaupteten, das Original zu sein. Entschieden wurde dieser “Machtkampf” durch DDoS auf den Back2Hack-Server. Applaus!

Nun, die Sache ist mittlerweile geklärt, aber neuerdings sehen sich auch noch die vermeintlichen “Sklaven des Führers” in der Pflicht, ihren Meister zu verteidigen (vor was denn?) und wollten den B2H-Admin dazu zwingen, Threads über ihn zu closen. Dass die Administration darauf nicht eingegangen ist, muss ich nicht extra erwähnen. Allerdings war schon wieder klar, was darauf folgt: Eine Welle DDoS, die den Server nunmal plattlegt, auch wenn er recht gut gegen einen Angriff gesichert ist. Die Gründe für diese Art der “Führerverehrung” bleiben mir offen gesagt ein Rätsel, zumal sie nie an seine Gerissenheit heranreichen können, allein vom geschätzten Intelligenzquotienten her gesehen.

Was will ich damit sagen? Im Grunde ist es egal, welches Board bzw welche Einzelpersonen gerade in der 1337-Szene dominierend sind, es werden immer Erpressungen, miese Geldmachereien und faule Geschäfte ablaufen, deren schlechter Ruf sich auch auf die Kreise auswirkt, die mit solchen Subjekten gar nichts zu tun haben wollen.
Und DDoS bleibt immer noch eine Waffe, die jedes Grundschulkind ohne nennenswerte Kenntnisse verwenden kann und deren Verteidigung sehr hart auf den Geldbeutel der Administratoren drückt und bei manchen Ausmaßen und Bedingungen nahezu unmöglich ist. Aber wie sagt man so schön? Die Hoffung stirbt zuletzt…angeblich…

Kind Regards
BuntspechT

PS: Und nein, man kann keine 56700 Bots mit einem 25€ VPS blocken :P (#back2hack-Insider)

Veröffentlicht in Geistige Ergüsse, Szene | 9 Kommentare »

Chaoz Linkz

Dezember 10th, 2009 by BuntspechT

Linkseiten sind mittlerweile ziemlich populär, doch die meisten sind entweder verdammt schlecht gecodet, ungeordnet, platzen aus allen Nähten oder sind nach gefühlten 3 Tagen wieder offline.
Die Macher vom Dug-Portal wollen es besser machen – und sind auf einem guten Weg, wie ich finde! (Sonst würde ich es ja auch nicht vorstellen *höhö*)

Um konkret zu werden: Es geht um Chaoz Linkz. Hinter diesem recht marchialisch anmutenden Namen steckt die besagte, noch recht junge Linkbase, deren Motto zurecht “Qualität statt Quantität” lautet und nicht nur die typischen Underground, Fun, Warez und Erotik-Kategorien hat, sondern auch gute Listen von Webhostern, Anti-DDoS-Diensten und OC-Hostern vorweisen kann. Gerade diese recht seltenen und gut sortierten Einträge machen das Besondere von Chaoz Linkz.

Abgerundet wird das ganze durch ein flottes und schlichtes wie edles Design, das das Umhersuchen gleich viel angenehmer macht. Der einzige Punkt, der mir bisher nicht so gefällt, ist die aufplöppende Leiste, wenn man mit dem Mauszeiger über eine Kategorie fährt. Da geht irgendwie die Übersicht verloren, aber ich bin sicher, dass die Leute von Dug-Portal das noch verbessern werden.

# Update 11.12.09: Die Navigation wurde noch am selben Abend erheblich verbessert. Insofern kann ich ein uneingeschränktes “Schau-dir-die-Page-sofort-an-und-speicher-sie-in-den-Favs!”-Fazit ziehen :)

Veröffentlicht in - WWW, Vorstellungen | 2 Kommentare »

Back from the underground, back for more

Dezember 7th, 2009 by BuntspechT

So, da isser wieder…nein, ich werde hier keinen Hoo-Verschnitt machen, aber es passt doch zugegebenermaßen recht gut ;)

Wie der Titel schon andeutet: Ich bzw mein Blog ist wieder da in alter Frische und mit einer neuen Domain: www.buntspecht.us. Ich will euch gleich zu Anfang bitten, in Zukunft immer diese URL zu benutzen, da ich DynDNS nicht wirklich vertraue. Schreibt deswegen auch bitte eventuelle RSS-Feeds und Favoriten um.

Leider hat es durch das ganze Hin- und Hergeschiebe auch die zwei neusten Kommentare erwischt, die nun leider im Nirvana verloren gegangen sind. Meines Wissens nach handelt es sich dabei um Strelok und Jans Beiträge.

Nun zum interessanteren Part: Ich hatte ja mehreren versprochen, hier eine kleine Übersicht zu schreiben, warum der Blog bzw später ich selbst so lange nicht erreichbar war. Nun, zum einen lag es an meinem Hoster, bei dem nach einem Malware-Check (ein so genanntes Admin-Review, das automatisch eingeleitet wird, also nichts mit einer Abuse-Meldung oder so zu tun hat) plötzlich meine Domain nicht mehr funktioniert hat. Anscheinend wurde verlangt, dass die primäre Domain die Nameserver vom Hoster einträgt – was bei DynDNS aber meines Wissens nach nicht möglich ist.

Danach hatte ich ein hardwaretechnisches Problem: Die Festplatte von meinem Laptop hatte einen kleinen Crash, der aber gereicht hat, um meine verschlüsselte Partition unleserlich zu machen, wodurch auch eine Reparaturinstallation oder ähnliches nicht möglich war. Außerdem bietet cryptsetup/LUKS (quasi das Linux-Pendant zu Truecrypt) keine umfangreichen Reparaturmaßnahmen an wie Truecrypt. Allerdings bin ich mit einem netten Herren in Kontakt gekommen, der auf diesem Gebiet recht bewandert ist und mir im Nu das Archiv bzw die Partition wieder für cryptsetup lesbar gemacht hat. Danke nochmal an dieser Stelle!

Nun, mit der Zeit sind leider fast alle Links zu den hochgeladenen Sets entweder verpetzt worden oder wegen Nicht-Downloadens automatisch gelöscht worden, ich werde sie aber bei Gelegenheit neu hochladen.

Das sollte im Grunde alles gewesen sein, was für’s erste wichtig ist. Ich hoffe, dass ihr mir trotz der Downtime als Leser erhalten bleibt!
In den nächsten Tagen gibt’s ein paar Updates über interessante und witzige “Szene”-Geschehnisse, neue Blogs und natürlich das neuste aus der Welt der elektronischen Tanzmusik :)

Stay tuned!
Kind regards

BuntspechT

Veröffentlicht in Allgemeines Gelabere | 1 Kommentar »

Musicupdate #2

Oktober 11th, 2009 by BuntspechT

Wie versprochen mal wieder ein Musicupdate, da mittlerweile einige Dinge zusammengekommen sind.

PeeVeeCee – Housegemacht

Ausklappen »

Ja, der Housemaster hat ein neues Set gedreht, das natürlich wieder Pflichtprogramm für jeden Housefan ist. Diesmal wieder fast durchgehend House, allerdings kommen im Midpart auch ein paar electrolastigere Tracks vor, die allerdings gut zum Gesamtbild passen. Nach dem letzten Traumset Hance kommt dieses Teil meiner Meinung nach leider nicht ganz an die Klasse des Vorgängers, doch ist immer noch im verdammt guten Schnitt und auf jeden Fall empfehlenswert!

Infos + Link »

Dauer: 01:14:06
Größe: 135,7 MB
Bitrate: 256 kBit/s

Sharebase
Depositfiles (Mirror)


Zudem war ich diese Woche (mal wieder) auf einem UK/Happy Hardcore-Trip und hab ein paar richtig gute Tracks entdeckt. Wer Lyrics dazu braucht, soll mich schnell anschreiben, ich hab sie mir aus Langeweile zusammengebastelt :)

Weiterlesen »

Veröffentlicht in Musik | Keine Kommentare »

Wochenupdate 41/09

Oktober 11th, 2009 by BuntspechT

Leider hab’ ich wegen mangelnder Zeit lange nichts mehr geschrieben, will euch aber trotzdem wichtige Ereignisse meiner Woche nicht vorenthalten:

WTTC Jahresparty

Ausklappen »

Letztes Wochenende (2. auf 3. Oktober) war die WTTC Jahresparty 2009 von Sunshine Live, auf der massenhaft namhafte DJs aufgelegt haben und das eher kleine Kinki Palace in Sinsheim zu einem wahren Raverschuppen gemacht haben. Ich war leider dieses mal nur mit zwei anderen statt wie bisher mit mehr als einem halben Dutzend Leuten da, es war aber trotzdem verdammt mächtig und die 10 Stunden vergingen wie im Flug. Meine Favoriten an diesem Abend waren Blutonium Boy (der seinen Abschied verkündet hat, aber versprochen hat, weiter im Kinki aufzulegen) und wie immer DJ Shog, wobei mir auch DJ Sequenza sehr gut gefallen hat.

Praktikum

Ausklappen »

Momentan mache ich ein Praktikum bei einem kleinen ComputerService, was im Grunde wirklich interessant ist, wenn es um Netzwerke von Firmen im Zusammenhang mit Virtualisierung und Servertechnik geht. Dadurch habe ich nun unter anderem einen kleinen Einblick in das Thema Domänen/Arbeitsgruppen und ihre möglichen Konfigurationen und Erweiterungsmöglichkeiten erhalten, aber natürlich lebt so ein Laden auch von der Laufkundschaft und ihren zugegebenermaßen langweiligen Computerproblemen. So kann ich selbst nach so kurzer Zeit schon keinen XP-Installationsbildschirm mehr sehen und noch weniger die Microsoft Office 2003-Installation ohne Magenschmerzen ertragen, doch es gibt auch interessante Fälle, zum Beispiel, wenn man zu Anfang ohne Erfolg nach den Chipsatz- und Ethernettreibern von einem Fertig-PC suchen muss, die es angeblich nur für Vista gibt und selbst die Mainboardangaben nicht wirklich viel hergeben, da der Hersteller noch ein bisschen rumgespfuscht hat – da wird schon mal schnell MSI zum Hersteller von Yukon-Netzwerkadaptern, die eigentlich aus dem Hause Marvell stammen. Kurzum: Ich kann mittlerweile die Erzählungen von Hoohead echt nachvollziehen ;)

Netzfunde

Ausklappen »

Ich habe durch einen heise-Artikel (den ich leider auf die Schnelle nicht mehr gefunden habe) nette Texte, Bilder und Videos gefunden, die ich recht witzig fand.

  1. Bekannte Frauen, die mit Bärten (angeblich) besser aussehen: Click
  2. Galerie der 20 besten Google Earth-Kuriositäten, auch die Kommentare sind teilweise wirklich gut: Click
  3. Der Satire-Blog Lupe zeigt uns aus vertraulichen Quellen die neusten Pläne von Leyen und Schäuble zur KiPo-Bekämpfung: Click
  4. Die 100 größten Hits von Youtube: Click

Back2Hack wieder online

Ausklappen »

Nachdem Back2Hack wegen einem Problem mit der Domain (auch nachzulesen auf dem B2H-Statusblog) kurz komplett unerreichbar war, kann man nun unter der Zweitdomain www.b2h.eu wieder das Board erreichen. Die Abzockergesellschaft MediaOn, die von einigen Unwissenden auch als seriöser Hoster betrachtet wird, verlangt nun etwa 170 Euro für die Wiederfreischaltung der Domain – eine wahnsinnige Unverschämtheit wie ich finde! Da dies doch ein recht hoher Betrag ist, hat der B2H-Administrator (erstmals!) einen komplett freiwilligen Spendenaufruf gestartet. Wer also das Projekt und vor allem den Administrator beim Stemmen dieses Betrags unterstützen will, darf das gerne tun! Näheres dazu im entsprechenden Thread im Forum.

Windows7

Ausklappen »

Seit neustem läuft (oder rennt?) auf meinem Desktop-PC Windows7, doch wer am Freitag im #back2hack-IRC war, der weiß, dass das eine schwere Geburt war. Ich bin seit 8 Jahren Windows XP gewöhnt und kenne nahezu jede virtuelle Schraube dieses Betriebssystems, doch ich hätte nicht gedacht, dass Win7 mich dermaßen aus dem Konzept bringt. Schon der erste Schritt der Installation hat mich Nerven ohne Ende gekostet. Zuerst hatte ich eine schlechte (natürlich legale *hust*) Version geladen, bei die Installationsroutine offenbar defekt war (kann auch an einem Fehler beim Download liegen), doch auch mit der zweiten hatte ich so meine Konflikte. Nachdem man von der CD bootet, darf man gut und gerne zehn Minuten einen netten Hintergrund inklusive Mauszeiger betrachten – hätte mich Alfr3d nicht aufgeklärt, dass das normal ist, hätte ich aus Frust wieder XP installiert. Der Rest lief dann recht gechillt, auch wenn ich keine Einstellungen zur Formatierung gesehen hab (anscheinend ist die Schnellformatierung im Installationsmenü Standard). Doch beim ersten Boot die Überraschung: Windows7 installiert sich (wie VIsta angeblich auch) automatisch in die C:-Partition, auch wenn man’s beim Installieren eigentlich anders eingestellt hat. Auch nachträglich kann man daran kaum was ändern, da einige Windowsprogramme und -dienste den festen Pfad C: eingestellt haben anstatt einer Variable wie z.B. %APPDATA%.

Ergebnis des Abends: Windows7 sieht zwar schick aus, lässt aber einstellungswillige User im Regen stehen. Wenn man nur mal kurz die Netzwerkadaptereinstellungen ändern will, muss man sich durch zig Menüs klicken, bis man auf die IP/TCP-Settings kommt. Andererseits fande ich die automatische Installation der aktuellsten Treiber recht komfortabel, doch für mich bleibt XP immer noch mein Favorit, da dieses OS meiner Meinung nach das einzige aus dem Hause Microsoft ist, das einen guten Mix aus individuellen Einstellunsgmöglichkeiten und Bequemlichkeit hat. Vielleicht tut sich noch bei mir was großes in Sachen Win7, ich halte euch auf dem Laufenden :)




Das sollte es für diese Woche gewesen sein, wenn ich in den nächsten Tagen wieder nichts schreibe, dann tretet mir gefälligst in den Arsch! Nachher gibts noch ein Musicupdate, also ganz eingeschlafen bin ich noch nicht :)


Stay tuned

Veröffentlicht in - Alltag, - Internet, - WWW, Kurioses, Szene, Vorstellungen | Keine Kommentare »

Glück im Unglück

September 30th, 2009 by BuntspechT

Auch wenn es die SPD verdammt hart getroffen hat, so langsam eine Hauen und Stechen um verschiedene Posten beginnt, alle irgendwie depri sind, sich die verschiedenen Flügel der Partei zerreißen und mittlerweile auch erste Leute den Abtritt angekündigt haben : Diese zwei sehen wenigstens das positive an der ganzen Sache:

Ausklappen »

müntesteinannewill













Bild via Spiegel.de

Veröffentlicht in - Internet, Kurioses, Politik & Gesellschaft | Keine Kommentare »

Back2Hack CodingContest #1

September 30th, 2009 by BuntspechT

Von vielen gewünscht und nach langen und ausgiebigen Diskussionen, Besprechungen und diversen Drohnachrichten vonseiten der Organisation hat es endlich geklappt: Back2Hack startet den ersten CodingContest der beinahe einjährigen Forengeschichte.

Das Thema lautet Web-Vulnerability-Scanner, inspiriert von dem bekannten Acunetix-Scanner oder auch XTC und anderen Programmen, die dafür ausgelegt sind, Webseiten (Inatürlich nach Absprache mit dem Site-Admin :P) nach bekannten Lücken zu untersuchen.

Weiterlesen »

Veröffentlicht in - WWW, Szene, Vorstellungen | Keine Kommentare »

« Previous Entries